These 4

Ehrlich klarstellen

Externe Impulse sind eine wichtige Voraussetzung für nüchterne Standortdiskussionen.

_Es gibt in der Stadtentwicklung und in der lokalen Ökonomie immer wieder Zusammenhänge, die sich einem Laien nicht sofort erschließen. Außerdem gibt es viele Debatten, die in der Öffentlichkeit mehr emotional als realistisch geführt werden. Bezahlbarer Wohnraum, Parken vor der Haus- oder Geschäftstür oder sicherer und sauberer Freiraum für Kinder sind bspw. Themen, die uns alle sehr emotional betreffen. Das Stadtquartier bildet den entsprechenden Rahmen dafür. In Diskussionen werden viele Fakten hinsichtlich der Infrastruktur oder der tatsächlichen Lebensmöglichkeiten verzerrt wahrgenommen und verfälscht wiedergegeben. Objektive Wahrheiten wollen nicht gehört werden, weil diese die eigenen Entscheidungen in Frage stellen.

Für eine zukünftige Quartiersentwicklung und für wirtschaftliche Standortentscheidungen sind aber nüchterne Betrachtungen wichtig. Selektive und sektorale Sichtweisen können daher mit drastischen, ironischen oder ähnlich deutlichen Sensibilisierungskampagnen in Frage gestellt werden und eine rationale Auseinandersetzung mit komplexen Themen anstoßen. Hierfür können auch Workshops oder Vorträge herangezogen werden, in denen ein externer Referent den ‚Prügelknaben‘ spielt, der den Prozessbeteiligten „unschöne“ Wahrheiten vermittelt. Moderatoren, die einen Prozess längerfristig begleiten, können so ihr Gesicht wahren, aber Bürger oder Unternehmen mit unliebsamen Wahrheiten konfrontieren.
Weiterlesen …
Wir setzen gerne gezielte Aufklärungskampagnen für Sie um. Externe Referenten und Experten zu verschiedensten Themen stehen in unserem umfangreichen Netzwerk zur Verfügung.

_Ergebnisse aus den Projekten
Befragungen mit ins Umland gezogenen Haushalten haben gezeigt, dass viele den Zeitaufwand des Fahrens unterschätzt haben. Allein 20 Minuten längere Fahrtzeit zur Arbeit am Tag summiert sich auf das Jahr gerechnet zu rund zwei Arbeitswochen. Lesen Sie dazu mehr im Projekt:
Integrierte Wohnstandortberatung als Beitrag zur Reduzierung der Flächeninanspruchnahme

Betrachtet man das Aufwand-Nutzen-Verhältnis im Vergleich zu anderen Instrumenten der Stadtentwicklung sind Werkstattreihen mit Kurzanalysen besonders in kleinen Städten sehr effizient. Lesen Sie dazu mehr im Projekt:
Stadt- und Handelsentwicklung von Kleinstädten

Impressum