Projekt 15

"Die Kiezschreiber"
“Die Kiezschreiber”

 

Projekttitel

“Die Kiezschreiber”
Erstellung einer Stadtteilzeitung und redaktionelle Betreuung der Internetseite sowie eines Newsletters


_Durchführung
Susann Liepe und Torsten Wiemken in Kooperation mit Marianna Poppitz
_Auftraggeber & Ansprechpartner
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf,
Abt. Gesundheit, Soziales, Personal, Sozialamt,
Riesaer Straße 94, 12629 Berlin;
Sabine Steinberg, Tel. 030.90 293 4367,
E-Mail: sabine.steinberg@ba-mh.verwalt-berlin.de
_Projektzeitraum und -gebiet
2011 –2012; Quartiersmanagement-Gebiet Marzahn-NordWest
_Projektziele
Die Etablierung einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit für das Quartiersmanagement Marzahn-NordWest diente der verbesserten Information der BewohnerInnen des Stadtteils über die Arbeit des Quartiersmanagement sowie die verschiedenen aus dem Programm Soziale Stadt finanzierten kulturellen und sozialen Angebote. Daneben wirkte die Öffentlichkeitsarbeit unter Einsatz unterschiedlicher Medien auf eine Aktivierung der BewohnerInnen hin, indem Beteiligungs- und Teilhabemöglichkeiten aufgezeigt sowie Diskussionsprozesse zur Quartiersentwicklung angestoßen wurden.
_Leistungen
LOKATION:S hat im Projekt „Kiezschreiber“ die Öffentlichkeitsarbeit für das Quartiersmanagement Marzahn-NordWest übernommen. Die Aufgaben umfassten:
_Konzeption des neuen Stadtteilmagazins DRAN auf Grundlage einer einfachen Zielgruppenanalyse
_Redaktion, Layout und Herausgabe des Stadtteilmagazins DRAN (vierteljährlich)
_Durchführung von regelmäßigen Redaktionssitzungen zur Einbindung von interessierten BewohnerInnen und Trägern in die inhaltliche Ausgestaltung des Magazins DRAN
_Erstellung von Berichten, Meldungen und Veranstaltungshinweisen für das Internetportal des Quartiersmanagements sowie einmalige Umstrukturierung und fortlaufende Pflege der Internetpräsenz
_Erstellung und Versand eines monatlich erscheinenden Newsletters mit Information über aktuelle Entwicklungen im Stadtteil und Veranstaltungshinweise
_Ergebnisse & Erkenntnisse
Im Rahmen des Projekts Kiezschreiber ist die Etablierung eines neuartigen Stadtteilmagazins gelungen, dass sowohl aktuelle Themen aus dem Stadtteil und rund um die Quartiersentwicklung diskutiert, als auch auf Angebote und Projekte des Quartiersmanagements hinweist. Durch die graphische Gestaltung und den gezielten Einsatz von Comics konnte mit dem Magazin zudem auch eine jüngere Zielgruppe im Stadtteil angesprochen werden, die bisher wenig Kontakt zum Quartiersmanagement und dessen Angeboten hatte.

Ein Magazin zu erstellen ist sowohl zeitlich als auch finanziell sehr aufwendig. Es musste festgestellt werden, dass die Resonanz auf das Magazin zwar gut war aber eine Interaktion mit den BewohnerInnen im Sinne der Ziele des Projektes weitestgehend ausbleibt. Als Ursachen hierfür ist neben der übersättigten Informationsgesellschaft und einer rückläufigen Aufmerksamkeitsspanne, auch das unterdurchschnittliche Bildungsniveau im Quartier zu benennen.

Im Rahmen des Projekts zeigte sich, dass sehr genau zwischen Aufwand und Nutzen abzuwägen und jeweils das geeignete Medium für die Zielgruppe auszuwählen ist. So fanden in Marzahn-NordWest zwar die lokalen Nachrichten Anklang, allerdings ließen sich weitere Informationen zur Quartiersentwicklung, die der eigentliche Zweck der Zeitschrift sind, kaum mittransportieren. Als eine Konsequenz sollte die Öffentlichkeitsarbeit in Marzahn-NordWest stärker auf kurze und prägnante, mit Bildern unterstützte Informationen im Stadtteilmagazin setzen und weiterführende Hintergrundinformationen den interessierten LeserInnen nur im Internet zur Verfügung stellen.

_Weiterführende Informationen _Fotos & Beschreibungen

Über die Fotos gelangen Sie zur Fotogalerie …

Impressum